top of page

Die Geschichte des Duos

Wie fing alles an? Wie unterschiedlich sind sie wirklich? Worin liegt der Kontrast und worin das Vertrauen? Auf dieser Seite findest Du Einblicke in die mittlerweile 15 jährige Bekanntschaft des Duos.

97DB17DB-97EA-4A61-8E2F-D75D8485DC32.JPEG

2016

Der Anfang einer Freundschaft

"Wach auf, Wach auf!!..."

Daniel schüttelt Marius wach. Es ist 13 Uhr auf dem Akkordeonmeisterkurs in Ottweiler, bei dem die beiden Musikschüler als jüngste Teilnehmer neben langjährigen Musikstudenten bei hochkarätigen Akkordeonprofessoren Unterricht erhalten durften. Eine Ehre - bei der man auf keinen Fall verschlafen sollte. Daniel und Marius kannten sich von früheren Kursen und Wettbewerben zwar schon länger, teilten sich aber nun das erste mal ein gemeinsames Zimmer. Der Anfang einer langjährigen Freundschaft definierte sich wohl anfänglich in den Gemeinsamkeiten. Noch treffen sich die beiden jungen Musiker ausschließlich auf den Akkordeonkursen in Daniel's Heimatstadt Ottweiler - Marius reist dafür aus Nürnberg an, wo sie auch ihr erstes Musikvideo drehen werden.

Unterschiede

Kontrast

Gemeinsamkeiten?

Zwei Jungs mit Akkordeons, verschmitztes Grinsen im Gesicht, die braunen Haare zur Seite gestylt - man sieht es dem jungen Duo nicht an, aber Daniel und Marius sind zwei komplett verschiedene Menschen. Und auch musikalisch gehen die Interessen deutlich auseinander. Das mag vor allem an den unterschiedlichen Ausbildungen liegen, die die beiden Musiker während ihrer Musikschulzeit genießen: Marius erhielt ausschließlich von Stephan Bahr Unterricht eher klassischer Natur, während Daniels musikalischer Werdegang über mehrere Stationen und Instrumente lief und zunächst mit traditioneller Akkordeonliteratur begann.

685A7847-0680-4EE7-8CE5-FC36245A27A4.JPEG

Unplugged³

Die erste Komposition von Marius Staible

Bestehend aus drei Sätzen entstand diese Komposition in enger Zusammenarbeit mit Stephan Bahr im Jahre 2015. Sie wurde zweimal mit dem Carl Müllerhartung Kompositionspreis und bei WESPE mit einem Sonderpreis ausgezeichnet und ist heute als Pflichtstück bei Wettbewerben etabliert. Unplugged³ ist eine abwechslungsreiche Komposition für Akkordeon Solo, die für fortgeschrittene Schüler und Studenten einen guten Einstieg in die moderne Akkordeonliteratur bietet.

UNPLUGGED³
von Marius Staible
für Akkordeon solo
Schwierigkeitsgrad: 5
EW 29017

Verlag: Edition Wunn 2015

9FF43387-EBED-409E-91BE-5BCC1C35F8E7-536-0000009A71C0A121.jpeg

2017

Das erste gemeinsame Studienjahr in Weimar

"Ich habsch!"

...ruft Daniel beim Zähneputzen Marius zu, der angestrengt auf das Anmeldeformular des renommierten Kammermusikwettbewerbs "Tina Anguissola Scotti" in Val Tidone, Italien blickt. "Wir nennen uns con:trust". Selten waren die beiden Musiker so schnell einer Meinung. 

Der erste Auftritt als frischgebackenes Duo con:trust war alles andere als leicht: Direkt aus der prallen Mittagssonne Italiens auf die große Wettbewerbsbühne. Und die beiden jungen Musiker gewannen als jüngste Teilnehmer den ersten Preis in gleich zwei Kategorien. Es folgte ein Auftritt in der Berliner Philharmonie. 

42BEE6D5-6606-4130-8F54-3579AB972A23.JPEG

2018

Die Vielfalt des Akkordeons

Marius und Daniel wühlen sich durch einen riesigen Stapel kaum erkennbarer Noten. Kurz zuvor hinterließ das Vonderau Museum in Fulda dem Duo verschollene Manuskripte der Loheland-Komponistinnen. Der erste große Auftrag des Duos. Den beiden wird langsam klar, was sie wirklich verbindet: Die Vielseitigkeit des Akkordeons lässt immer genug Freiraum für die so unterschiedlichen Meinungen des Duos. Es gilt, einen breiten Weg einzuschlagen und die stilistische Vielfalt der Musik auszureizen. Auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht das Duo ihr erstes großes Videoprojekt: Die Aufführung des berühmten Tango 1940 von Igor Stravinsky in einem kalten Steinbruch mitten im November.

BB974B2D-17F9-4CEB-B209-46E18A2BC29D.JPEG

con:trust im Interview

Das Startup con:trust, die Ausbildung in Weimar, das Akkordeon sowie besondere Projekte - Informationen aus erster Hand!

WELTMEISTER WEDNESDAYS

Marius Staible und Daniel Roth im Fragenhagel

2019

Konzerte, Auftritte, Festivals

"Sagt mal, seid ihr eigentlich Brüder?"

Nach zahlreichen Auftritten unter anderem beim Kurt Weill Fest, beim Liquid Sound festival oder bei den Bachspielen ist das Duo sich sicher: Es gibt kein Konzert, an dessen Ende nicht einer dieser drei Fragen gestellt wird:

1. "Sagt mal, seid ihr eigentlich Brüder?"

2. "Könnt ihr euch vorstellen, dass mein Großvater auch mal Akkordeon gespielt hat?"

3. "Das kann man studieren?"

Wie als Antwort auf diese letzte Frage gründet das Duo einen weiteren YouTube Kanal für Live-Aufnahmen ihrer Studienauftritte. Es sammeln sich Werke der Klassik von Bach, Scarlatti und Ravel, aber auch Werke berühmter Zeitgenössischer Komponisten wie z.B. Katzer, Lindberg und Hosokawa.

Trustieman

Der Zweitkanal

Live-Recordings

Auf dem YouTube-Zweitkanal Trustieman finden Sie Werke der Klassik von Johann Sebastian Bach, Domenico Scarlatti und Maurice Ravel, Jazztranskriptionen von Stevie Wonder, Charlie Parker und Duke Ellington, aber auch Werke berühmter Zeitgenössischer Komponisten wie z.B. Georg Katzer, Magnus Lindberg und Toshio Hosokawa. 

rayo de sol 00347.png

RAYO DE SOL

con:trust

Rayo de Sol

composed 2019

For two accordions

CP 00347

El mafioso 00348.png

EL MAFIOSO

con:trust

El Mafioso

composed 2019

For two accordions

CP 00348

Noten

Eigenkompositionen, Arrangements, Schülerliteratur

Hier finden Sie eine Auswahl an Noten für Akkordeon-Duo, Akkordeon-Solo und kammermusikalische Besetzungen!  

2020

Daniel in Helsinki

"Ich muss weg."

Leider war Daniel auch in Finnland nicht vor Corona sicher. Der plötzliche riesige Abstand zwischen den beiden Künstlern und die Pandemie sorgten für einen kreativen Umschwung. Das Duo con:trust baute auf den Social-Media Plattformen Instagram und TikTok ein breites Publikum durch kurzweilige Videos auf und galt schnell als Vorbild für junge Musiker in dieser schweren Zeit. Diese künstlerische Arbeit wurde unter anderem vom MDR Thüringen und bei Deutschlandfunk Kultur in einem Portrait gewürdigt.

Mehr solcher kurzweiligen Videos gibt es auf dem TikTok Kanal von con:trust!

2021

Master of Music

Der Masterstudiengang in Weimar bietet verschiedene Profile an und selbstverständlich wählen die beiden Musiker nicht die gleichen für sich aus. So studiert Daniel im Zweitfach Musiktheorie und Marius die Neue Musik. 

Diese beiden Profile inspirieren die Musiker zum Komponieren, Arrangieren und Produzieren neuer Musik. So entsteht eine EP auf Spotify und Apple Music in Zusammenarbeit mit dem herausragenden Cellisten Eloy Medina. Die Besonderheit der EP liegt darin, dass innovative Klänge und Geräusche des Akkordeons und des Cellos verwendet wurden um melodische House- und Drum n Base Beats zu produzieren.

Am Akkordeon bleibt das Duo nicht untätig. Marius erzielt den ersten Preis beim internationalen Akkordeonwettbewerb in Vilnius 2021.

1C55055D-95FB-47F5-98B9-0D5485B54B51.JPEG

2022

Der Franz Liszt Preis

Und dann ist es soweit: Nach über 70 Jahren Akkordeongeschichte an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar gewinnt erstmals ein Akkordeonist den Franz Liszt Preis! Und nicht nur einer: Das Duo con:trust wird als kammermusikalische Besetzung mit dieser Auszeichnung gewürdigt. 

2023

A Daily Practice for failed Oracles

Nach einer Auslandsreise von Marius Staible nach New York  entstehen zwei Werke für Akkordeon Solo: A Daily Practice for failed Oracles von dem amerikanischen Komponisten William Bolles-Beaven und Jeux de lumière vom koreanischen Komponisten Jongsung OH. Beide Werke sind mittlerweile auf dem Zweitkanal "Trustieman" des Duos zu finden.

Daniel reist unterdessen nach Dubai für eine Konzerttournee und gewinnt den ersten Preis in der Variete Kategorie im Akkordeonwettbewerb accordeons-nous.org in Belgien.

Viele der Reisen und Projekte des Duos werden in Form von kurzen VLOGs auf Facebook festgehalten. Für Einblicke hinter die Kulissen lohnt es sich vorbeizuschauen!

Zum Facebookkanal
Supertalent contrust.jpg

2024

Das Supertalent

Das Jahr 2024 beginnt mit einer Überraschung: Das Duo con:trust tritt beim Supertalent auf. Ohne Playback, ohne Drums, ohne viel Show - nur das Instrument und die beiden Musiker auf einer komplett neuen Bühne. Der Auftritt sorgte bei der Jury  rund um Poptitan Dieter Bohlen für geteilte Meinungen... 

Daniel und Marius erhalten vom Publikum warmherzige Reaktionen zu ihrem Auftritt. Den Schritt auf eine Bühne dieses Formats zu wagen, war für die beiden sonst eher klassisch aufgestellten Musiker eine ganz neue Erfahrung. Besonders in der heutigen Zeit will das Duo con:trust seine Musik mit allen Menschen teilen - auch mit jenen, die das Instrument in dieser Art und Weise noch nicht kennengelernt haben.

Das war sie...

die Geschichte des Duos con:trust!

Seit 8 Jahren spielen Daniel Roth und Marius Staible nun fast jeden Tag zusammen. Aus einer anfänglich gemeinsamen Liebe zum Instrument wurde trotz großer Entfernung und unterschiedlicher Denkweisen eine innige Freundschaft. Wie bei so vielen Sachen im Leben konnte das Duo eine Lebensphilosophie aufbauen:

Gemeinsam ist man stärker!

Und auch eine Meinungsverschiedenheit führt heute nur noch zu mehr Optionen als zu einem Streit. Dass man diese Philosophie auch auf der Bühne wahrnimmt, ist das schönste Kompliment, was man den beiden geben kann!

Kontakt

Booking: Laura Jung

Tel: +49 176 43346737

Email: info.contrustmusic@gmail.com

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

BKM_Neustart_Kultur_Wortmarke_pos_RGB_RZ.jpg
bottom of page